Bei uns läuft was!

Buchrain lebt - ein Blick zurück

In unserem Archiv finden Sie weitere Beiträge

Aernis Buechershow

Am Mittwoch, 7. September 2011 besuchte uns Störbuchhändler Urs Heinz Aerni mit seinem Bücherkoffer in der Bibliothek Buchrain. 

Über 30 interessierte Leserinnen und Leser folgten der Einladung in die Bibliothek und genossen einen unterhaltsamen Abend, an welchem viel gelacht wurde. Gespickt mit Geschichten und Anekdoten brachte Urs Heinz Aerni den Besuchern und Besucherinnen während einer guten Stunde verschiedenartigste Werke näher. Während man in "Liebe 160" ausschliesslich Handy- Kurznachrichten von Jugendlichen lesen kann, beschreibt die Publikation "Durch dick und dünn" die Rolle der Grosseltern im Wandel der Zeit in Bild und Text. Mit dem Buch von Jürgen Sprenzinger "Sehr geehrter Herr Hornbach" stellte Urs Heinz Aerni ein amüsantes Buch über Absagen auf Stelleninserate vor. Wer kennt nicht die Situation, wenn man auf engstem Raum, beispielsweise in einer Gondelbahn, mit wildfremden Leuten zusammen sitzt und der Gesprächsstoff fehlt? Auch dafür gibt es Abhilfe: Warum nicht aus dem Buch von Loriot "Menschen, Tiere, Katastrophen" vorlesen? Viele Bücher wurden erwähnt, natürlich auch einige von Schweizer Autoren.

Für alle Interessierten hier die Liste der vorgestellten Publikationen, die in der Bibliothek ausgeliehen werden können. Wer mehr über Urs Heinz Aerni erfahren möchte, liest mit Vorteil sein Buch "Bivio-Leipzig", in welchem unter anderem beschrieben wird, wie er die Liebe zum Buch entdeckt hat.